Gitarrenwerk
Gitarrenwerk

oft gestellte Fragen

 

Bin ich zu alt ?      (gemeint ist hier das erlernen der Gitarre)

Meiner Erfahrung nach, ist man für das Musizieren nie zu alt. Ich bin immer wieder erstaunt über Schüler, im sogenannten „Hohen Alter“ die eine unglaubliche Fingerfertigkeit an den Tag legen.

Was muß ich beim Gitarrenkauf beachten ? 

Zunächst einmal:  Für weniger Geld bekomme ich auch weniger. Jedoch muß es für den Anfang 
nicht die teuerste Gitarre sein. Mittlerweile bekommt man schon für 100 € ordentliche Anfängergitarren.
Vor einigen Jahren war das noch anders.

Hier einige Kriterien zum Gitarrenkauf

  • Die Saitenlage sollte nicht zu hoch sein
  • Die Stimmechaniken sollten leichtgängig sein
  • Bundstäbe müssen sauber eingepasst sein
  • Griffbrett muß gerade sein (entlang schauen, manche haben einen S-Schlag oder sind verdreht)
  • Am besten einen erfahrenen Gitarristen mitnehmen

...Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist auch unklug, zuwenig zu bezahlen. Wenn Sie zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zuwenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. 

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Wenn Sie dies tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres mehr zu bezahlen

Zitat von John Ruskin

Wann sollen Kinder mit dem Musizieren anfangen ?

Das ist meiner Meinung nach bei jedem Kind unterschiedlich.

Soll ich mit einer Akustikgitarre anfangen oder mit einer E-Gitarre ?

Ich höre es immer wieder : Der Cousin dritten Grades eines Freundes hat gesagt, man muß mit einer
Konzertgitarre anfangen, anders geht es nicht..............und warum ist das so ??

Es macht keinen Sinn jemandem eine Konzertgitarre zu geben und ihn Monatelang damit zu quälen.
Derjenige wird im schlimmsten Fall mit der Gitarre aufhören.Genauso verhält es sich andersherum.

Mir fällt dazu folgendes ein: eine Akustikgitarre mit Nylonsaiten schmerzt am Anfang nicht so sehr an den Fingerkuppen.
Das man durch eine Akustikgitarre sauber Gitarre spielen lernt ?!  Naja, eine E-Gitarre will auch "sauber" gespielt werden, zumindest sollte derjenige, der es beibringt darauf achten. Manch einer mag es nicht glauben, aber ein
100 Watt Röhrenbolide mit einer ordenlichen Verzerrung verlangt peinlich genaues Gitarrenspiel.
Eines ist sicher, mit einer E-Gitarre und einem ordentlich aufgedrehten  Verstärker hat man die Nachbarn an seiner Seite.
 Ob nun Akustikgitarre oder E-Gitarre, beides sind wunderbare Instrumente, mit schier unendlichen Ausdrucksmöglichkeiten. Ich kenne keinen Gitarristen der nicht beides spielen kann.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gitarrenwerk by Georg Schönemann